Wohlbefinden für Tiere
Schamaneninfo

Nachricht vom 23. März 2020

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit,

innere Stärke zu entwickeln. Dalai Lama

© Gemeinschaftspraxis für Aura-Soma und Seelenschamanismus Stand 05.06.2020 Gabriele und Karl-Heinz Glas GbR - Weilheim 2020
Wohlbefinden für Körper, Seele und Geist
Nachricht vom Montag, 23.03.20 #Wirbleibenzuhause Wie geht es Dir „Dahoam“? Die Hektik, die Eile, all das hat sich mehr oder weniger von heute auf morgen in eine ruhige Gelassenheit gewandelt. Der Spaziergang am Morgen, du bist allein allein auf weiter Flur. Dort wo dir noch vor einer Woche mindestens acht Hunde-Gassi-Geher begegneten - - - - nichts, du bist allein. Das zieht sich durch den Tag. Dort wo Hektik den Tag bestimmte ist nun die Ruhe im Vordergrund. Was kann ich für mich tun? Wie kann ich mich stärken? Das wurde in den letzten Tagen immer wieder gefragt. Hier gibt es die bekannten drei Ebenen unseres Seins, wo wir uns stärken können. Körper – Seele – Geist KÖRPER Unser körperliches Wohlbefinden wird durch Bewegung gefördert. Also, raus aus den Federn und raus in die Natur. Ein ausgiebiger Spaziergang bringt den Kreislauf in Schwung, lüftet das Gehirn und stärkt das Immunsystem. Dieses kannst Du zusätzlich mit Heilkräutern und Hausmitteln unter die Arme greifen. Hier helfen allgemein folgende Heilkräuter: Knoblauch, Ingwer, Zitronenmelisse, Süßholz, Kapuzinerkresse, Salbei, Ysop, Bärenschotte, Echinacea, Zistrose (Cistus), Kapland-Pelagonie. Cistus ist aktuell, wegen seiner antiviralen Wirkung, in vieler Munde. Dazu gibt es eine interessante Pressemitteilung https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/32074/index.html Ein Hausmittel zur Stärkung der Abwehr darf ich hier mitteilen: In eine große Tasse gibt man einen Teelöffel Honig (bitte Bio-Qualität vom Imker um die Ecke). Dazu kommt der Saft einer halben Zitrone, etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle, geraspelter Ingwer und Kurkuma (Achtung: Bei den Mengen vorsichtig heran tasten. Es kann sehr scharf werden). Das Ganze wird mit warmen Wasser (bis 40°) aufgefüllt und verrührt. Am besten am Abend vor dem Schlafen in kleinen Mengen, Schluck für Schluck, trinken. Anwendung: 3 Tage hintereinander, dann 4x jeden zweiten Tag. GEIST Das geistige Grundgerüst für körperliches Wohlbefinden sind wohlwollende, harmonische Gedanken. Als zusätzlichen Turbo darfst Du die Dankbarkeit einweben. Wie z.B. in einer kleinen Meditation. Diese kannst du vor dem Einschlafen durchführen. Du beobachtest deinen Atem wie dieser durch die Nase, den Rachen in deine Lunge fliest. Nun atme gedanklich in dein Herz hinein. Beim Ausatmen lasse den Atem der Reihe nach in deinen Körper fließen. In deine Füße, Waden, Oberschenkel, Hüfte, Bauch, Brust, Schulter, Arme und Kopf. Natürlich kannst Du auch jedes Organ in dein Ausatmen einbinden. Bei jedem Hinatmen, in einen Körperbereich, bist du in tiefer Dankbarkeit für die göttliche Ordnung und die Stärkung deiner Abwehrkräfte. SEELE Über unsere Gefühle geben die Informationen in unser Körpersystem ein. Ein schlechtes Gefühl belastet, gute Gefühle bauen uns auf und motivieren. Darum habe gute Gefühle, wenn Du mit deinem Körper arbeitest. Belege alles was Du mit, oder für Deinen Körper unternimmst mit einem guten Gefühl. Sei Dir bewusst, dass was Du gerade tust, ist in diesem Augenblick richtig und wichtig für Dich . Begegnen wir Menschen im Freien, dann tretet in Kontakt - schaut euch an, lächelt euch an und grüßt euch. Ich schaue Dich an, ich lächle dich an und ich grüße Dich. Alles Liebe und Gute für Dich und Deine Lieben. Herzlichst Karl-Heinz
Hier kommst Du zur
© Gemeinschaftspraxis für Aura-Soma und Seelen-Schamanismus Gabriele und Karl-Heinz Glas GbR - Weilheim 2019

Nachricht vom 23. März

2020

Die schwierigste Zeit in unserem

Leben ist die beste Gelegenheit,

innere Stärke zu entwickeln. Dalai

Lama

Wohlbefinden für Körper, Seele und Geist